Kalenderwoche 52/07 (24.12.2007 – 30.12.2007)

Zwei Schwimmeinheiten, zweimal Wamiki, zwei Läufe (Strecke vom Saarbrücker Silvesterlauf zum Test im 6er-Schnitt und zum Spaß im 4:30er-Schnitt gelaufen), dreimal Turnen vorm Fernsehen, summasumarum ergibt das eine Woche, die definitiv Lust auf 2008 macht. ***freu***

MO: Traditioneller trainingsfreier Heiligabend [TF 63]

DI: Herrlicher Spaziergang (1:46 Stunden) mit Nils im Kinderwagen, der über 90 min lang friedlich schlief und somit den verkürzten Schlaf der letzten Nacht erfolgreich nachholte. [Am Abend 30 min Gymnastik]

MI: Nachdem es wie gemeldet am Morgen des 2. Weihnachtstages schneite, fuhren wir nicht zum Lauftreff nach Merchweiler, sondern spazierten zu dritt zum Absinkweiher und zurück, wo offenbar eine kombinierte Feuerwehr-DLRG-übung stattfand, zumindest sahen die Bemühungen, jemandem aus dem Eis zu befreien, recht entspannt aus.

DO: Silvesterlauf Saarbrücken [ganz genau 10.000 m in grob geschätzten 58:45 min] mit elfengleicher Mitläuferin, die sich auf der Silvesterlaufstrecke besorgniserregend gut auskennt, beinahe so gut wie am Schaumberg. Noch besorgniserregender wie sehr sie meine geheimen Vorlieben kennt, denn tatsächlich ist dies eine Laufstrecke wie ich sie liebe.

FR: MiPaSchwi in Fechingen bei sonderlich geringem Andrang (es waren jeweils nur 3-10 SchwimmerInnen im Becken), vielleicht sind vielen Leuten aber auch die tollen Öffnungszeiten des Fechinger Hallenbades in den Ferien entgangen.

SA: Zum Glück wurde es nach dem gegen 9 Uhr einsetzenden Glatteisregen schnell mild, so dass wir vor Mittag doch noch unsere Einkäufe erledigen konnten. Da es im Wald aber sicherlich rutschig war, verzichtete ich auf den geplanten gemütlichen Lauf bei Running Merchweiler und bin ins Illinger Hallenbad gefahren, das in diesem Jahr in den Weihnachtsferien geöffnet ist. So bin ich tatsächlich zur 100. Schwimmeinheit des Jahres gekommen, wobei ich mir zur Feier des Tages das Becken u.a. mit Triathlon-Legende Jacky Sch. und Jungtriathlet Tino J. teilte.

[Am Abend 30 min Gymnastik]

SO: [30.12.2007: Silvesterlauf Saarbrücken]

Selbst an meinem Lieblinsweihnachtslied merkt man(ni) wie die Zeit vergeht, denn eigentlich stimmt nur noch die Passage, dass ich dringend ein neues Auto bräuchte, vielleicht sogar einen Hummer, denn der hat nach amerikanischen (ernsthaften!) Ermittlungen eine erheblich bessere Ökobilanz als z.B. ein von Frau Künast hochgelobter Toyota Prius! :-)

Frohes Fest

Weihnachten, die Zeit des Friedens, Zeit zu vergeben und zu verzeihn.
Ich liebe Dich und Du liebst mich, jeder liebt jeden, laßt uns zusammen fröhlich sein.
Nichts ist heut unmöglich, auch ein Wunder kann geschehn.
Jeder Traum geht in Erfüllung, wenn Du es wirklich willst.

Ich wünsche mir ein neues Auto, weil das alte nicht funktioniert.
Ich wünsche mir ’ne neue Freundin, denn die alte, die bringt’s nicht mehr.
Ich brauch ein neues Leben, das ich leben kann,
denn mein altes widert mich täglich an.

Hey, ein neues frohes Fest, keine Angst es wird vorübergehen.
Hey, ein neues frohes Fest, nur Mut, wir werden es durchstehen.

Wir wünschen Euch ein frohes, neues Jahr!
Reichtum und Glück, wär das nicht wunderbar?
Und einen Gartenzwerg, mit dem man sprechen kann,
einen Staubsauger mit Rückwärtsgang.
Einen Bausparvertrag und ein Autotelefon,
eine aufblasbare Puppe mit Stereoton.

Hey, ein neues frohes Fest, keine Angst es wird vorübergehen.
Hey, ein neues frohes Fest, nur Mut, wir werden es durchstehen.

Laßt uns beten für die Armen und die Kranken dieser Welt
und dass die Deutsche Mark ihren Kurswert hält.

Hey, ein neues frohes Fest, keine Angst es wird vorübergehen.
Hey, ein neues frohes Fest, nur Mut, wir werden es durchstehen.

Advertisements

4 Responses to Kalenderwoche 52/07 (24.12.2007 – 30.12.2007)

  1. Manni sagt:

    Hi Martin,

    ich hoffe, dass Du wieder fit bist, denn ich habe eben gelesen, dass Du ursprünglich auch beim Silvesterlauf starten wolltest?

    Den genialen neuen Stil habe ich mir aus Zeitersparnisgründen bei einem bekannten saarländischen Regenerationswunder abgeschaut. :-)

    Wenn mein privates Jahr 2008 nur halb so erfolgreich wird, wie es 2006 und 2007 waren, dann bin ich hoch zufrieden.

    Nachdem ich beim Silvesterlauf (Bericht folgt gesondert) mit ca 350 Jahreslaufkilometern (das sollte ich eigentlich schwimmen) für die wellige Strecke genau 45 min gebraucht habe, ist mir sportlich vor 2008 auch nicht mehr allzu bange.

    Manni

  2. Martin sagt:

    Hallo Manni,

    alles gute im neuen Jahr und Glückwunsch zur neuen Homepage, der Stil gefällt mir irgendwie!! :-)

    Hoffe du hast ein erfolgreiches Jahr 2008,

    Gruß
    Maddin

  3. Manni sagt:

    Hallo Manu,

    schön, dass Ihr Weihnachten gut überstanden habt.

    Das Lied ist von den Toten Hosen, bzw. von der Weihnachts-CD der „Roten Rosen“.

    Ich war ja sehr skeptisch, als mir die Sprintmaus erklärte, dass Nils eine Küche braucht, aber: Sie hatte Recht!

    Was aber noch unglaublicher ist: Er ist total aus dem Häuschen, wenn er Bagger sieht. Und wir wohnen direkt neben einer Filiale der Firma Caterpillar. :-)

  4. Kylie sagt:

    Hi Manni,

    wünsche ien frohes Fest gehabt zu haben – ich habe es immer noch nicht so ganz geschnallt, dass Weiterklicken den Beitrag länger macht:-)
    Und ich lese doch immer am liebsten das, was über den Trainingsalltag hinausgeht, das weißt Du doch!
    Von wem ist das Lied, müsste ich es kennen? Wahrscheinlich, aber ich komm‘ nicht drauf…
    Gruß von
    Manu
    P.S: Die Küche war DER Knaller, was hatte das Kind Spaß…und das Beste, es findet das Geschenk auch nach 3 Tagen immer noch spannnend!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: