Kalenderwoche 09/2008 (25.02.08 – 02.03.08)

3 mal Schwimmen, 2 mal Radfahren, 3 mal Laufen und 3 mal TvTV = super Woche!

MO: Heute mal „Tempotraining light“, d.h. ich bin ganz gemütlich auf meiner 10-km-Standardrunde bis zum DFG (Deutsch Französischer Garten) gelaufen, um dann aber die 2,8 km lange Runde innerhalb des Parks ein wenig schneller (12:30 min entsprechen einem Lauftempo von knapp unter 4:30 min/km) zulaufen, anschließend bin ich dann wieder zurück bis zum LZD geschlurft, wobei sich die „schnelle Runde“ sehr angenehm angefühlt hat. (insgesamt 54:02 min für 10 km)

Am Abend dann Training beim Schwimmclub Illingen, wobei wir heute erst zu fünft (!!!) auf Bahn 1 waren, bevor Inge dann später auf Bahn 2 wechselte.

Mein Programm: 350 ein, 10*25 Kraul, 7*100 Kr alle in ca 1:55 min!!! (wobei ich höchst erfreut war, dass mich ein Triathlonrookie, dessen Name ich noch nicht kenne, zu dieser Höchstleistung motiviert hat), 200 aus

DI: Muskelpflege 1 (gemütlicher MiPaLa = 7,2 km in 39:10 min) und Muskelpflege 2 (gemütlicher AfterWorkSwim in Sulzbach = 1.000 m in 21:55 min)

MI: MiPaReRaFa (31 km in 1:15 Stunden) entlang der Saar, wobei ich ungewöhnlich viele Läufer (u.a. den „schnellen Schuh“) beim Tempotraining „erwischt“ habe.
[Am Abend 30 min TvTV]

DO: aufgrund der Wetterprognosen für die nächsten Tage auch heute MiPaReRaFa, wobei ich auf Hauptverkehrsstraßen bis nach IGB zum Blau (=Schwimmbad, für Ortsunkundige) und zurück auf dem ausgeschilderten Radweg gefahren bin. (31 km in 1:14 Stunden)
[Am Abend 30 min TvTV]

FR: Verspäteter MiPaLa, da ich vergeblich auf besseres Wetter gewartet hatte. Als Entschädigung wurde ich an der alten Römerbrücke vom Umweltengel samt ministerieller Eskorte aufgesammelt und bis zur Westspange mitgenommen, auf dem Rückweg habe ich dann noch Tom D. getroffen, der in Regenkleidung gehüllt auf dem Rad unterwegs war und mir beiläufig erzählte, dass er bereits um 4:15 Uhr von SB nach Illingen gefahren war, während ich gemütlich bis 5 Uhr ausschlafen konnte. :-) [ca 9 km in 48:05 min]

Am Abend dann Training beim SCI mit leider nur 3 MitschwimmerInnen (Simone, Udo, Marco), was für mich aber den Vorteil hatte, dass sich Trainer André besonders intensiv um mich kümmerte.

Mein Programm: 300 m ein, 10*25 m Kraul, 4 * 100 m Kraul steigernd (2:20 min, 2:03 min, 1:57 min, 1:53 min = heureka) und dann folgte DAS WUNDER VON ILLINGEN, welches Trainer Andre mit „Ich bin jetzt schon ein bisschen stolz auf mich“ kommentierte.

SA: Nachdem sich der Wetterbericht mit dem Sturmtief Emma leider bewahrheitete, bin ich zwar wie geplant nach Marpingen gefahren, allerdings ohne Laufabsicht, denn lieber verzichte ich auf einen Lauf, als dass mir ein morscher Ast auf die Laufmütze fällt. Meinen Plan, noch ein paar Details im Bezug auf den Halbmarathon zu klären, konnte ich leider nicht realisieren, da sowohl Jörg, Peter als auch Bernd nicht im Härtelwald waren.

SO: Nach dem gestrigen trainingsfreien Tag heute wenigsten 40 min TvTV

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: