Kalenderwoche 18/2008 (28.04.08 – 04.05.08)

2 mal Schwimmtraining beim SCI, leider nur eine Radfahrt, 2 Läufe, eine gemütliche Maiwanderung und 2 mal TvTV ergeben eine herrlich regenerative Urlaubswoche nach dem Duathlon in Güdingen.

MO: Training beim SCI gemeinsam mit Dagmar, Kerstin, Latti und dem unbebrillten Lutz!

Mein Programm: 300 ein, 4*100 m Kraul, 50 locker, 4*75 ( jeweils 1 Bahn Kr, Br und Rü, 50 locker, 250 Kr, 300 Kr, 150 aus

DI: Am frühen Nachmittag sind wir zu dritt nach NK in den Zoo gefahren, wo es Nils offenbar sehr gut gefiel. Ich fand die Flugvorführung in der Falknerei besonders interessant. [Am Abend 40 min TvTV]

MI: Lauf über Hosterhof nach Illingen, dort eine Runde durch die Burganlage der Burg Kerpen und zurück am Hallenbad vorbei [11,5 km in 1:03:44]

DO: Maiwanderung mit dem TUS Neunkirchen, wobei es uns zu unserer eigenen Verwundertung erstmals seit Monaten wieder gelungen war, dass Nils es sich in seinem Kinderwagen gemütlich machte. Das Wetter war leider etwas durchwachsen, zum Wandern beziehunsweise spazieren aber ganz angenehm und heftiger Regen setzte erst ein, als wir gerade wieder am Prießnitzbad in Neunkirchen ankamen.

FR: Training beim SCI

Mein Programm: 200 ein, 300 Kr, 50 locker, 400 m Lagen (je 50 Kr, Br und Rü), 50 locker, 3*100 Kr, 300 m (je 50 Br+Rü im Wechsel), 400 m aus

SA: Überaus ärgerlich verlaufender Freundschaftslauf in Quierschied bei herrlichem Wetter [ca 11 km in 1:04] [am Abend 30 min TvTV]

Dazu mein Beitrag im Laufen-im-Saarland-Forum:

Im nachhinein finde ich es mehr als treffend, dass die LSG-„Freunde“ ihren „Freundschafts“lauf nun Run Up nennen …

Obwohl an mehreren Stellen (Terminheftchen vom SLB, SZ, …) eine Startzeit von 15 Uhr stand und der Sprecher an der Lauftreffhütte darauf hingewiesen wurde, bestand er auf einen Start um ca 14:45 Uhr, obwohl sicher war, dass einige Leute noch unterwegs zur Hütte waren.

Ich selbst war zu dieser Zeit gerade damit beschäftigt, mich in die Teilnehmerliste einzutragen, nachdem der selbe Sprecher eine Minute davor mitteilte, dass man dazu nun noch die Möglichkeit habe.

Ich bin dann den Gruppen nachgelaufen, um mich bald in der 12er-Gruppe einzufinden. Nachdem ich zwischenzeitlich wieder weiß wie sich ein 5er-Schnitt anfühlt, kam mir das Tempo doch arg regenerativ vor.

Auf meine Nachfrage ob das wirklich die 12er Gruppe sei, meinte eine nette Frau: „Wir sind die langsamen 12er – wir laufen 12 km in 1 1/2 Stunden“

Mir macht es zwar nix aus, langsam zu laufen, allerdings hätte die Sprintmaus dann gedacht, dass mir etwas zugestoßen ist, denn schließlich weiß jeder (???), dass bei einem FL eben eine Stunde gelaufen wird. Bei einem RU offenbar nicht!?

Ich bin dann wieder zurück zur Lauftreffhütte, wo auch gegen 14:55 Uhr natürlich noch viele Läufer auf die Strecke gingen, so dass ich immerhin noch eine Gruppe von 8 Leuten (incl 4 Vereinskollegen von Running Merchweiler) fand, darunter zum Glück ein ortskundiger echter Lauffreund. Dieser hatte sich aus der 11er-Gruppe abgesondert, weil diese wie in Q üblich nicht im 5:30-er sondern im 4:30-er Schnitt loslief.

Dafür verantwortlich ist meist Alois K., der es offenbar liebt, die Mitläufer auf den ersten 2-3 km in Grund und Boden zu laufen.

In 2009 wird der Run Up insofern ohne mich stattfinden ….

Manni

Das Foto von Hansmartin Schweitzer zeigt mich gemeinsam mit Thomas und Thomas:

SO: Heute habe ich mal wieder das Angenehme (Radtour) mit dem Angenehmen (Einladung zum Essen bei meinen Schwiegereltern) verbunden. Bei herrlichem Sonnenschein hatte ich allerdings ständig das Gefühl, gegen den Wind zu fahren. [54 km in 2:02]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: