KW 43/2008 (20.10.08 – 26.10.08)

23/10/2008

MO: (1) Mittagspausenrennradfahrt auf bei meiner Frau geborgtem Rennrad (SB-VK-SB entlang der Saar), wobei erstaunlich ist, dass sich viele Sportler nicht vorstellen können, dass auch Frauen gerne vernünftiges Material wollen, denn als ich meinem Vereinskollegen Ruben erzählte, dass ich auf Rad meiner Frau unterwegs war, glaubte der, dass es sich um ein Damenrad mit Einkaufskorb handelte. Meine Antwort „Cube Triathlonrad, Easton Elite Rahmen, Dura Ace“ hat ihn dann doch etwas verblüfft.

(2) Am Abend dann noch Schwimmtraining beim SCI gemeinsam mit Patrick, Inge und zwei mir namentlich unbekannten, netten jungen Damen, die gerne öfter kommen dürfen.

Unser Programm:
300 ein, 4*(25 F Beine + 25 NL GL), 50 locker, 800 m (25 S, 75 F, 25 B, 75 F, 25 R, 75 F, ….), 50 locker, 12 * 25 Lagen (15 max, 10 locker), 200 aus

DI: (1) Gemütlicher MiPaLa (ca 11 km in 64 min) rund um SB (LZD, Bismarckbrücke, Mainzer Straße bis Höhe Ostspange, Heizkraftwerk, Kossmannstraße, Feldmannstraße, Verlängerte Julius-Kiefer Straße-LZD) und (2) am Abend 30 min TvTV

MI: Heute nur AfterWorkSwim in Sulzbach (1.500 m Kraul in ca 33 min, 200 m ganz locker in 5:33 min)

DO: (1) Shaka! Beim heutigen MiPaWestspangenLa bei herrlichem Herbstwetter (ca 10 Grad und sonnig) habe ich mir die ultracoole Hang-Loose-Handhaltung von Werderolli aus dem Laufen-im-Saarland-Forum abgeschaut und war tatsächlich gefühlte 30 Sekunden pro Kilometer schneller als sonst. Schade nur, dass sich die gefühlte Temposteigerung nicht auf meiner Uhr widerspiegelte, denn für die Strecke von ca 13,5 km benötigte ich 1:07:31 was ziemlich genau einem Schnitt von 5:00 min/km entspricht. (2) Am Abend dann noch 30 min TvTV.

Werderolli beim Marathon in HB

Werderolli beim Marathon in HB


Hang Loose

Hang Loose

FR: Heute aus Zeitgründen nur Schwimmtraining beim SCI gemeinsam mit Patrick und Ruben.

Mein Programm: 400 ein, 4*75 m Kraul Beine, 50 m locker, 700 m (50 m Brust + 50 m Kraul im Wechsel, dabei 100 m Durchgangszeiten von 2:17, 2:18, 2:20, 2:21, 2:20, 2:22, 2:24), 8 * 25 m Kraul (10 m Tauchen + 15 m Sprint), 350 m aus

SA: Seit langem mal wieder Laufen bei den Lauftrefffreunde Marpingen in der kombinierten Gruppe 10+ von Birgit, Peter, Jörg und Johannes, gemeinsam mit Opa Günther und der Sprintmaus, weil Oma Marlene neben den beiden Cousinchen auch auf Nils aufpasste. Schade nur, dass wir bei sehr schönen Laufwetter nicht mehr Mitläufer hatten und dass wir damit (ca 10,5 km in 62 min) bereits die schnellste Laufgruppe waren. :-(

SO: Mit dem Rennrad zum Zuschauen nach Saarbrücken, wo ich mir den letzten langen Trainingslauf [42,2 km im MRT] von Werderolli vor dem Marathon in Athen nicht entgehen lassen wollte.

[Ein paar Fotos vom Marathon]


19.10.2008: 2. Schaumberglauf

19/10/2008

Nachdem ich bei dem knapp über 9 km langen Berglauf von Sotzweiler bis zum Schaumberglauf im letzten Jahr mein Wettkampfcomeback nach fast zweijähriger Pause mit einer überraschend guten Leistung gefeiert habe, war ich sehr gespannt was mich bei dem Lauf in diesem Jahr erwartet. [Bericht 2007]

Besonders freut mich, dass mich dabei neben meinem Schwiegervater [2. Platz in M 60!!!] auch meine Frau Simone und diverse Prominenz aus dem Laufen-im-Saarland-Forum begleitete. :-)

Zu meinem Lauf:
Leider sind wir auch Drängen meiner beiden Mitfahrer erst auf den letzten Drücker nach Tholey gefahren, so dass ich mich a) nur ca 5 min einlaufen konnte und b) am Start viel zu weit hinten platziert war, so dass ich nach dem Startschuss erst einmal 20 Sekunden auf der Stelle stand.

Genau so wie im letzten Jahr habe ich unterwegs trotz Kilometrierung kein einziges mal zur Uhr gesehen, obwohl ich mir vorgenommen hatte, meine Vorjahreszeit von knapp über 50 min um mehr als 2 min zu verbesseren, d.h. meine angepeilte Zielzeit betrug knapp unter 48 min.

Nach knapp über einem Kilometer hatte ich mich aus dem Pulk befreit, musste dann aber in der Ferne erkennen, dass die Spitze zu diesem Zeitpunkt bereits knapp vor Kilometer 2 war.

Genau wie im letzten Jahr waren heute auch wieder gefährliche Wurzeln vorbildlich mit Kreide gekennzeichnet, lästig hingegen, dass meine Brille stark beschlagen ist, so dass ich diese fast den kompletten Lauf in der Hand halten musste. Ebenfalls lästig war die Tatsache, dass sich an der Innenseite des linken Fußes im aufgrund des Profils für die Strecke sehr gut geeigneten Salomon Trail Comp eine kleine Blase bildete.

Schaumberglauf 2008 Zieleinlauf Ironmanni

Schaumberglauf 2008 Zieleinlauf Ironmanni

Im Ziel angekommen konnte ich dann feststellen, dass ich mir meine Kräfte sehr gut eingeteilt hatte, wahrscheinlich zu gut, denn gefühlsmäßig hätte ich den Berg ein 2. mal erklimmen können. Mit meiner Endzeit von 47:52 min hatte ich zudem meine Zielzeit punktgenau erreicht was für mich zum 5. Platz in der M 40 (von immerhin 30!) reichte.

Schaumberglauf 2008 Zieleinlauf Sprintmaus

Schaumberglauf 2008 Zieleinlauf Sprintmaus

Noch mehr gefreut hat mich aber natürlich, dass Simone mit ihrer Zeit von 56:43 min ihr Ziel „unter 1 Stunde“ deutlich erreicht hat.

Platz 2 in der AK 60

Platz 2 in der AK 60

Toll auch der 2. Platz in der M 60 von meinem Schwiegervater, der seine Vorjahreszeit um mehr als 3 min verbessern konnte.

Ergebnisliste Schaumberglauf 2008

Ergebnisliste Schaumberglauf 2007


KW 42/2008 (13.10.08 – 19.10.08)

19/10/2008

MO: (1) MiPa-MTB-Fahrt rund um SB (22 km in 1:05) und (2) am Abend Schwimmtraining beim SCI

DI: (1) MiPaBerglauf Spicherer Höhen (10 km in 51:30 min), (2) MTB-Fahrt Autowerkstatt-home mit nun auch noch kapitalem Materialschaden am MTB :-( und (3) später Rennradfahrt (auf geborgtem Rad meiner Frau) home-Autowerkstatt.

MI: (1) MiPaLa LZD-Kaufhof-LZD (8 km in 45:15) und (2) am Abend 30 min TvTV

DO: Heute nur gemütliches AfterWorkDauerschwimmen im Sulzbacher Hallenbad (1.500 km in 32:36 min)

FR: (1) MiPaLa auf klassischer DFG-Strecke (10 km in 52 min) und (2) am Abend Schwimmtraining beim SCI

SA: Trainingsfreier 6. Hochzeitstag :-) bei herrlichem Wetter

SO: (1) Schaumberglauf und (2) am Abend 20 min TvTV


12.10.2008: Crossduathlon Morbach

12/10/2008

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als mich vor einigen Wochen die Sprintmaus nach jahrelanger Wettkampfabstinenz darum gebeten hat, sie zum Crossduathlon im ca 75 km entfernten Morbach anzumelden.

Bei 9 € Startgeld für die Sprintdistanz (2 km Laufen – 10 km MTB – 2 km Laufen) hielt sich das finanzielle Risiko zum Glück in Grenzen, denn es war klar, dass wir bei strömendem Regen nicht zum Wettkampf fahren.

In Morbach angekommen war ich zunächst einmal positiv davon angetan wie schön der Veranstaltungsort mitten im Wald gelegen ist, wobei nach Anblick des nahen Spielplatzes klar war, dass es zumindest Nils nicht langweilig werden würde.

Spielplatz Morbach

Spielplatz Morbach

Nachdem wir überaus zeitig angereist waren, stand mein gutes, altes Specialized Stumpjumper lange Zeit ganz einsam und verlassen in der Wechselzone, die aus Baugerüsten bestand.

Pünktlich um 11:10 Uhr fand dann der Start der kleinen aber feinen Veranstaltung statt, bei der neben den Einzelstartern auch diverse Staffeln am Start waren.

Crossduathlon - 1. Lauf

Crossduathlon - 1. Lauf

Nach 10:20 min hatte Simone die erste Laufstrecke beendet, insofern sollte sich auf dem MTB zeigen, inwiefern sie in der Lage war, die Vorgabe „unter einer Stunde“ zu erreichen.

Sprintmaus on tour!

Sprintmaus on tour!

Als sich sie beherzt in die Pedale treten sah, war ich aber guter Dinge, dass das bei weniger als 100 Jahreskilometern doch sehr ehrgeizige Ziel möglich sein sollte. Leider oder zum Glück sah ich dann nicht wie sie nach der 10-km-Runde wieder zurück in die Wechselzone kam, denn Nils und ich hatten den Spielplatz natürlich lange noch nicht abgespielt.

Dann war ich regelrecht schockiert, als ich sie humpelnd (!), mit Helm auf dem Kopf (!!) und mit blutverschmiertem Knie (!!!) ein zweites mal auf der Laufstrecke sah, weil sie ganz zum Schluss der Radtsrecke gestürzt ist.

Bei Übergabe des Helms rief sich mir noch zu, dass sie nicht sicher sei, ob sie überhaupt noch die 2 km laufen könne. Nachdem die Uhr zu diesem Zeitpunkt bereits 48 min zeigte, konnte ich mir bei ihrem Humpeltempo kaum vorstellen, dass sie in diesem Fall die 60 min Grenze unterbietet. Umso erfreuter war ich dann, als ich sie bereits nach 58:24 min ins Ziel (nun wieder) laufen (!!!) sah.

Nur die Harten kommen in den Garten

Nur die Harten kommen in den Garten


KW 41/2008 (06.10.08 – 12.10.08)

12/10/2008

MO: (1) MiPaLa mit Arbeitskollegin Silke (9 km in 50:49) und (2) am Abend Schwimmtraining beim SCI

DI: 31 km mit dem Rennrad in 2 Stunden, wobei ein kapitaler Materialschaden nach einer Stunde dafür gesorgt hat, dass ich für 4 km eine Stunde gebraucht und mich dabei wie Carl-Friedrich Drais (der Erfinder der Draisine) gefühlt habe.

Ich bin mal gespannt was mich „der Spaß“ [auswechselbares Schaltauge, Schaltwerk, Speichen, Kette, Schaltzüge, Lenkerband, …] kosten wird.

MI: (1) MiPaBerglauf – Teil 1 – mit Test Salomon Trail Comp und (2) am Abend 30 min TvTV

Salomon Trail Comp

Salomon Trail Comp

DO: (1) MiPaBerglauf – Teil 2 – mit Test New Balance RC 550 und neuem WELTREKORD!!! und (2) am Abend 20 min TvTV

New Balance RC 550

New Balance RC 550

FR: (1) MiPaMTBFahrt und (2) am Abend Schwimmtraining

SA: Vereinsmeisterschaft Running Merchweiler incl. Babyjogger, wobei ich für die 8,5 km lange Strecke 50:11 min anstatt der davor geschätzten 52 min gebraucht habe.

SO: Cross-Duathlon Morbach als Fahrer, Zuschauer, Betreuer, Fan, Kinderbelustiger, …. [Bericht über das Wettkampfcomeback meiner Frau nach 5 (!!!) Jahren folgt]


KW 40/2008 (29.09.08 – 05.10.08)

05/10/2008

MO: (1) Gemütliche Rennradfahrt (37 km in 1:24 min), wobei ich meine Lebacher Runde umgekehrt gefahren bin und (2) am Abend Schwimmtraining beim SCI.

DI: Trainingsfrei

MI: (1)Lauf im teilweise strömenden Regen von Autowerkstatt in Welschbach nach Uchtelfangen (10,5 km in 1:00:52) und (2) am Abend gemütliches Planschen im Illinger Hallenbad bei 32 Grad heißem Wasser.

DO: (1)Heute waren wir erstmals mit Nils im neuen Schwimmbad im St. Wendeler Wendalinuspark, wo es ihm auchgesprochen gut gefiel. Ich bin zwischendurch auch die Schnelle 500 m geschwommen. (2 * 250 m Kraul jeweils in genau 5:11 min)

FR: Schade, dass so wenig (ca 15!?) Leute das Angebot vom TUS Tholey zum Schaumbergtestlauf angenommen haben, wo ich heute gemeinsam mit meiner Frau mitgelaufen bin. Knapp über 9 km hoch (die Garmin 305 von Bernd Morbach hat 9070 m angezeigt) in 1:01 Stunden und nach kurzer Pause mit warmem Tee 4,2 km in 25:25 min wieder runter.

Testlauf am 03.10.2008

Testlauf am 03.10.2008

Schaumbergtestlauf am 03.10.2008

Testlauf am 03.10.2008

Danach hat die Sprintmaus behauptet, dass sie die Zeit von 61 min auch im Wettkampf am 18.10.08 nicht unterbieten kann, ich bin mir aber sicher, dass sie deutlich unter einer Stunde laufen wird.

SA: Heute waren wir mit Nils erstmals im Schwimmbad in St. Ingbert (Das Blau), wobei es ihm aufgrund der vielen Leute offensichtlich lange nicht so gut wie in St. Wendel gefallen hat. Wie am DO bin ich auch hier zwischen der Kinderbelustigung 500 m geschwommen.

SO: Heute nur 30 min TvTV am Abend.