KW 33/2009 (10.08.09 – 16.08.09)

18/08/2009

3 kurze Schwimmeinheiten (eine gemeinsam mit Tobias Gärtner und Gerhard Gales, alle im Rahmen eines Aquathlons), nur eine kurze Rennradfahrt, aber immerhin 4 MTB-Fahrten, 4 Läufe (3 davon im Rahmen der traditionellen Schwarzenbergaquathlons), 2 mal TvTV [14:24 Nettostunden]

Highlights: Die 3 Aquathlons, die MTB-Fahrt mit Nils im Anhänger zum Piratenschiff, die 10. Fahrt des Jahres mit dem Rad ins Büro, das Widersehen mit altem Kumpel Christof K. nach 20 (?) Jahren und vor allem die MTB-Fahrt mit meiner Frau am SO

Advertisements

KW 44/2008 (27.10.08 – 02.11.08)

02/11/2008

MO: Ungewollter 41. trainingsfreier Tag des Jahres, nachdem ich am Mittag auf’s Laufen verzichtete und am Abend nicht zum Schwimmtraining konnte, weil die Sprintmaus kurzfristig die Weihnachtsfeier vom Uchtelfanger Turnverein mitplanen musste. Ging auch!

DI: Voll motiviert durch meinen sonntäglichen Besuch als Zaungast beim Saarbrücker Marathon beschloss ich, heute eine Runde (10,55 km) auf der Strecke zu laufen. Die Laufstrecke ist vom LZD nur 4 Laufminuten entfernt, wobei ich dann zwischen Getränkehalle und Ponto di Romano in den Kurs eingestiegen bin. Die Runde lässt sich eigentlich ganz gut laufen, ich bin aber nicht sicher ob Römerbrücke und Westspange auch noch beim 3. und 4. mal Spaß machen würden!? Irgendwie bin ich mir etwas komisch vorgekommen, als ich um 13 Uhr über den St. Johanner Markt gejoggt bin, ich hoffe nur, dass mich niemand dabei fotografiert hat.

50:28 min habe ich dann für die Runde gebraucht und ich werde jetzt so lange trainieren bis ich 2 Runden in einer 90-minütigen MiPa schaffe! :-)

Nachtrag: Gestern war ich noch sicher, dass ich niemannimals 4 Runden auf der Strecke laufen würde, aber wenn mich Anja Strohe als Pacemakerin begleiten würde, könnte ich zumindest darüber nachdenken.

MI: Heute aus Zeitgründen (Vorstandssitzung der LTF Marpingen) nur gemütliches MiPaSchwi in Fechingen (2.000 m in 48 min)

DO: Bei herrlichem Laufwetter (5 Grad und Nieselregen) bin ich heute ein herrlich entspannende Runde (10 km in 54:30 min) um den Winterberg gelaufen. [am Abend 30 min TvTV]

FR: MiPaXLauf auf den Spicherer Höhen unter dem Motto „Eingeweiht und zugesaut!“ (ca 9 km in 45:57 min); zu Beginn noch kurz Tobias Gärtner getroffen, zum Plaudern mit ihm wieder zurück gelaufen, um dann den Berg ein zweites mal zu erklimmen.

Eingeweiht und zugesaut

Eingeweiht und zugesaut

Am Abend dann noch Training beim Schwimmclub Illingen gemeinsam mit Patrick.

Mein Programm: 400 m ein, Kraul Pyramide 25-50-75-100-75-50-25 mit jeweils 15 Sekunden Pause, 8 * 25 m Kraul (15 m Sprint + 10 m locker), 50 m locker, 600 m (25 m Kraul Beine + Brust Arme und 75 m Kr GL im Wechsel, dabei hatte ich erstmals den Eindruck, durch Kraul-Beine vorwärts zu kommen, was sich sogar an den 100-m-Durchgangszeiten zeigt: 2:27, 2:29, 2:25, 2:23, 2:24, 2:22), 450 m aus

SA: Allerheiligen mit einem herrlichen Programm: (1) Sehr zur Freunde von Nils sind wir zum 2. mal ins St. Wendeler Wendalinusbad gefahren, wo ich zwischendurch 500 m in 10:30 min gekrault bin. (2) Anschließend gab es bei Oma Gertrud und Opa Horst gefüllte Klöse und (3) zu guter Letzt waren wir zu Kaffee und Hefe-Kuchen (Appeldatsch und Butterloch) bei Oma Liesel unter dem Motto „Dass es so etwas Feines überhaupt gibt!?“

SO: So ein Ärger, dass meine linke Achillessehne zwickt, deshalb lieber auf’s Laufen verzichtet. Auf eine nachmittagliche Radfahrt habe ich dann zugunsten eines Spielplatzbesuches am Illinger Piratenschiff verzichtet. [am Abend dann wenigstens 40 min TvTV]

Illinger Piratenschiff

Illinger Piratenschiff